Die Lösung


Zuerst ist es erforderlich, die Linux VM Tools zu installieren

 git clone https://github.com/mimura1133/linux-vm-tools chmod 555 linux-vm-tools/kali/2020.x/install.sh sudo linux-vm-tools/kali/2020.x/install.sh 

Damit wird u.A. auch xrdp installiert. Der nächste Schritt ist das aktivieren von HVSocket für die betroffene Linux VM. Dafür muss eine Powershell als Administrator ausgeführt werden und der folgende Befehl eingegeben werden:

 Set-VM "Name der VM" -EnhancedSessionTransportType HVSocket 

Nach einem Neustart der VM wird man statt vom Xfce oder Gnome Login, von einem nicht so hübschen, Windows 2000 Style Login Dialog begrüßt. Aber nach dem einloggen darf man erstmal die gewünschte Auflösung aussuchen (dies war vorher auf 1920x1080 beschränkt, jetzt ist alles möglich) und man merkt einen extrem spürbaren Performance zuwachs. Natürlich noch nicht wie auf einem nativen Gerät, aber nun praktikabel nutzbar. 


  • 04.04.2020 15:54:25