Fehlersuche

Fehlerursachen (Suche mit Debug/Trace) im Shared Hosting - aber ohne Visual Studio Remote Debugging.


 Debug / Trace

Bei den folgendem handelt es sich nicht um das eigentliche Debuggen wo man sich direkt an den Prozess hängen kann, sondern eher um die Interpretation vom Fehlern der .net Runtime. Zum richtigem Debuggen mit z.B. Microsoft Visual Studio wären Admin Rechte notwendig und ein Shared Hosting Kunde müsste Visual Studio unter dem gleichem Benutzer betreiben, wie der Worker Process. Beides ist bei den meisten Shared Hosting Anbietern nicht möglich.

Live Umgebungen sind auch keine Entwicklungsumgebungen, das wird leider immer wieder vergessen. 

 Exception Definition

Eine kleine Exception Definition

Das Wort Exception wird im folgendem Abschnitt oft fallen, daher hier kurz erläutert. Eine Exception ist wörtlich übersetzt eine Ausnahme und soll ausdrücken, das ein nicht vorgesehener Zustand vorliegt. Exception werden vom Codeautor „geworfen“ und könnten durch ein entsprechendes ExceptionHandling in Form von try/catch Blöcken um den verdächtigen Code herum „aufgefangen“ werden. Die meisten Exceptions, mit welchen Entwickler in Berührung kommen werden von der FCL, dem .net Framework ausgelöst. Zum größten Teil zu finden im Namespace System.Exception.

Beispielanwendung: Wenn man den Wert einer Variable in einem bestimmten Integer (zahlen) Bereich von 5 – 10 halten möchte, kann beim übersteigen eines bestimmten Wert der Variable, ob verändert durch eigenen oder fremden Code, z.B. eine solche Ausnahme ausgelöst werden damit der Konsument des Codes den Fehler entsprechend „behandeln“ kann.

 Fehlerursachen finden

ASP.net Fehlerursachen finden mit Bordmitteln

Der Text auf der rechten Seite ist der Standardmäßig von ASP.net ausgegebene Fehler. Hierbei handelt es sich meist um ein Fehler im eigenem Code. Dies kann ein einfacher Syntaxfehler im Code oder z.B. auch eine Security Exception sein, welche z.B. ausgelöst wird, wenn der Code auf Resourcen zugreifen möchte, die per Trustlevel (im Shared Hosting) verboten sind oder z.B. der ASP.net User für die Aktion im Filesystem keine Rechte hat. Da gibs unzählige Möglichkeiten. Um eine genauere Fehlerausgabe zu erhalten, muß nur der von der .net Runtime ausgegebene Hinweiß befolgt werden der besagt, dass das Attribut „mode“ des Elements „customErrors“ auf den Wert „off“ gesetzt werden muss. 


  • 23.09.2018 08:49:25